Wie kann man einen Batteriespeicher intelligent laden? đź’ˇ

PV-Anlagen verfĂĽgen in der Regel ĂĽber ein simples und effektives #Energiemanagement. Das bedeutet, dass die Leistung aus der PV-Anlage zuerst die Verbraucher im Haus bedient. Ist dann noch ĂĽberschĂĽssige Energie vorhanden, wird damit der #Batteriespeicher geladen. So wird der Eigenverbrauch maximiert und der Netzbezug minimiert. FĂĽr den Kunden ist das zwar die wirtschaftlichste Betriebsstrategie, die Batterie leidet dabei aber.

Denn die Folge dieses Energiemanagements ist, dass die #Batterie früh einen hohen Ladestand erreicht. Von Frühling bis Herbst erzeugen viele Solaranlagen so viel Strom, dass der Speicher ständig voll geladen ist. Das ist schlecht für die Batterie, da sie dadurch stark belastet wird und schnell altert. Dadurch nimmt die Leistungsfähigkeit des Batteriespeichers auf Dauer deutlich ab. 🔋

Deshalb habe ich mir die Frage gestellt, wie man das Energiemanagement von PV-Anlagen optimieren kann. Die Idee: Wetterprognose mit einbeziehen und den Speicher prognosebasiert laden. 🌤️ So wird ein hoher Ladestand erst später am Tag erreicht und die Batterie geschont.
HierfĂĽr entwickelt PLAN SOLAR nun einen Prototypen. UnterstĂĽtzt werde ich dabei von Sven Stemper und SOLARANKER (www.solaranker.com).
Gefördert wird das Vorhaben von der Region Hannover, Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung im Rahmen der HRGE-Richtlinie.

Ich freue mich über die Möglichkeit, gemeinsam mit meinen Partnern etwas zu entwickeln, dass die #Energiewende voranbringen kann. Das erste Material ist schon bestellt, es kann also direkt losgehen! 🚀

#Greeneconomy #Nachhaltigkeit #Entwicklung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner